In ihrer Vernehmlassungsantwort zur geplanten Änderung des Marken- und Wappenschutzgesetzes unterstützt die Interessengemeinschaft Swiss Made (IG Swiss Made) zwar grundsätzlich die Zielsetzung der Vorlage, hat aber ernsthafte Bedenken hinsichtlich der vorgesehenen Neuformulierung des Markenschutzgesetzes: Nach Einschätzung der IG Swiss Made bringt diese keine Qualitätsverbesserung, sondern würde den Wirtschafts- und Unternehmensstandort Schweiz schwächen.

Download